1992 begann Robert Währer mit der Herausgabe messianisch-jüdischer Schriftauslegung in der Ueberzeugung, dass die Gemeinde Jesu in der multikulturellen und multireligiösen Gesellschaft unserer Zeit solche Hilfe dringend brauche. Seine Publikationen enstanden aus der Zusammenarbeit mit Benjamin und Ruben Berger, Jerusalem und erschienen im von ihm geschaffenen und selbst geleiteten Verlag. Er empfing aus zwei Bibelstellen auch den Namen, unter dem dies geschehen sollte Echad!

2007 übernahm Siegfried Schmid den Verlag und überführte ihn in eine GmbH. Weil „Alef“ der erste Buchstabe im hebräischen Alphabet ist und er den Zahlwert eins hat, wurde er zum Logo des Echad Verlags.

2015 kam die Arbeit mit einer Reihe neuer Autoren hinzu.